Günstige Eigentumswohnungen in Wien – gibt es die noch?

Wien ist ohne Frage das Herz Österreichs. Die Stadt bietet alles, was man auch von einer Großstadt erwarten würde und hat sich dennoch mit den vielen historischen Bauten und Grünflächen ihr besonderes Flair erhalten. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Hauptstädten bietet Wien eine besonders hohe Lebensqualität. Dies macht sich auch auf dem Immobilienmarkt bemerkbar.

Mietwohnungen und Wohnungen zum Kaufen sind spärlich gesät, die Preise scheinen überteuert, nur wenige Immobilien stehen zum Verkauf. Kann man sich eine Eigentumswohnung in Wien überhaupt noch leisten? Ja, man kann – wenn man bereit ist, sich auf die Suche zu begeben und viel Geduld dafür aufzubringen.

Meine Eigentumswohnung in Wien – wo finde ich die?

gespräch makler

Das Gespräch mit dem Makler ist oft der erste Schritt zur neuen Wohnung

Ein kleines sanierungsbedürftiges Zimmer für über 100.000 Euro, eine Familienwohnung für 900.000, eine 2-Zimmer-Altbauwohnung in zentraler Lage für über 500.000 Euro – solche Angebote sind auf dem Wiener Immobilienmarkt keine Seltenheit, nach oben hin scheint es keine Grenzen zu geben. Wer genauer hinschaut, kann aber auch günstige Wohnungen zu fairen Preisen finden.

Auf der Suche danach sollten Sie zunächst das Internet zu Rate ziehen. Auf vielen Seiten werden gesammelte Angebote an Immobilien von verschiedenen Maklern aufgereiht, sodass Sie diese direkt miteinander vergleichen können. Geben Sie Ihre Suchkriterien ein und durchforsten Sie die Ergebnisse. Sie werden schnell merken, dass es sie in Wien doch noch gibt, die günstigen Eigentumswohnungen.

Es gibt sogar Plattformen, die spezielle Angebote für Familien bereithalten. Dabei können die Wohnungen speziell nach Immobilien für Familien durchsucht werden. Eine Familie braucht viel Platz, und gerade diese großen Wohnungen sind in Wien nicht leicht zu finden. Die Chancen auf einer Online-Plattform fündig zu werden, sind da nicht schlecht.

Allerdings dürfen Sie sich von der ersten, verlockenden Preisangabe aber auch nicht täuschen lassen. Oftmals wird der vermeintliche Kaufpreis bei der Wohnungssuche als Lockmittel angegeben, die eigentlichen Kosten sind mit Betriebskosten, Maklergebühren, Anwaltskosten usw. meist erheblich höher. Sobald Sie eine erste Auswahl getroffen haben, müssen Sie das Angebot deshalb auf Herz und Nieren testen. Nehmen Sie Kontakt zu den jeweiligen Maklern auf und lassen Sie alle Kosten, die anfallen werden, genauestens anführen.

Sehr günstig und provisionsfrei – wo ist da der Haken?

wohnung suchen internet

Suchen Sie nach Ihrer Traumwohnung im Internet!

Auf der Suche nach einer Eigentumswohnung in Wien müssen Sie sich darüber klar sein, dass neben dem Zustand, der Anzahl der m², der Ausstattung etc. auch die Lage der Eigentumswohnung den Preis bestimmt. Für eine Wohnung in zentraler Lage bzw. in einem beliebten Bezirk, z. B. direkt am Schottenring, werden Sie immer sehr tief in die Tasche greifen müssen. Je mehr Sie sich vom Zentrum entfernen, umso günstiger wird das Eigenheim.

Bei einer guten Verkehrsanbindung hat auch eine Wohnung am Stadtrand oder gar an der Grenze zu Niederösterreich ihren Reiz: Sie wohnen ruhiger und meist in einer grüneren Umgebung, sind aber schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt. Um sich in Wien möglichst schnell fortbewegen zu können, sind Sie ohnehin auf sie angewiesen, da sollte es Ihnen nichts ausmachen, ein paar Stationen mehr fahren zu müssen, sich dafür beim Kauf der Eigentumswohnung aber viele Euros sparen zu können. Außerdem haben Sie dabei eher die Chance auf ein Haus mit Garten, Terrasse oder Balkon.

Wohnung günstig gekauft – teuer bezahlt

Bei besonders günstigen Angeboten für Eigentumswohnungen in Wien sollten Sie aber dennoch vorsichtig sein. Eventuell hat das vermeintliche Schnäppchen seine Tücken:

Ein günstiger Preis ist oftmals auf eine schlechte Lage zurückzuführen. Überprüfen Sie vor Ort, ob:

  • eine starke Lärmbelästigung durch Straßenverkehr oder den Standort in einer Einflugschneise besteht,
  • eine Geruchsbelästigung z. B. durch die Nähe zu einem Kraftwerk oder ein Restaurant im Erdgeschoss möglich ist,
  • sich die Eigentumswohnung in der Industriezone befindet,
  • die Nachbarschaft in Bezug auf die Infrastruktur gut erschlossen ist,
  • alle notwenigen Anschlüsse vorhanden sind

Selbst renovieren und Geld sparen

Wenn Sie über das notwendige handwerkliche Geschick und Know-how verfügen, sollten Sie in Erwägung ziehen, eine sanierungsbedürftige Wohnung in einem Altbau in Wien zu kaufen. Allerdings müssen Sie dafür den aktuellen Zustand der Wohnung sowie Ihre Fähigkeiten genau einschätzen können. Ziehen Sie auch beim Lokalaugenschein einen Experten zu Rate und kalkulieren Sie, wie viel Geld Sie nach dem Wohnungskauf noch zusätzlich in die Eigentumswohnung investieren werden müssen. Der Kauf einer sanierungsbedürftigen Wohnung ist nur dann sinnvoll, wenn sie nach dem Herrichten immer noch günstiger kommt als eine Wohnung in einem Neubau.

Achtung, Ihr Traum von der Eigentumswohnung in Wien ist zum Greifen nahe

Um eine wirklich günstige Wohnung in Wien zu finden, sollten Sie den Immobilienmarkt genauestens über einen längeren Zeitraum studieren. Fallen Sie nicht auf vermeintliche Schnäppchen herein und besichtigen Sie möglichst viele Wohnungen, um eine Vergleichsbasis zu haben. Es gibt noch günstige Eigentumswohnungen in Wien, allerdings sind sie nicht ganz so leicht zu finden und heiß begehrt. Bleiben Sie aufmerksam und geben Sie die Hoffnung bzw. die Wohnungssuche nicht auf!

Speak Your Mind

*