T-Shirts für Kinder selbst gestalten – Unsere 10 besten Tipps

Selbermachen liegt im Trend! Immer mehr Menschen setzen auf die Devise „produzieren statt konsumieren“ und stricken, nähen, hämmern oder backen selbst. „Do it yourself“ ist ein Bekenntnis zur Individualität und Kreativität. Wer diese Eigenschaften seinen Kindern mitgeben möchte, kann mit Kindern gemeinsam T-Shirts gestalten oder die Kids mit tollen Shirts überraschen. Die eigene Modekollektion macht Groß und Klein Freude! Wir haben die besten Tipps für selbstgestaltete Kinder-Shirts zusammengetragen.

shirt mädchen


 

T-Shirts bemalen

  • Dieser Klassiker geht immer, um einfache T-Shirts zu verschönern. Am besten man legt sich gleich einen Vorrat an Farben und Stiften an!- Sie brauchen:

    Eine Vorlage bzw. ein Motiv auf Papier, Pappe zum Schutz der Rückseite des T-Shirts, Stifte oder Farben im Glas, ein Bügeleisen.– Und so geht’s: Suchen Sie im Internet nach Ausmalvorlagen oder malen Sie selbst ein Motiv auf ein Stück Papier. Die Umrandungen sollten kräftig gezeichnet werden, so dass diese durchscheinen. (Alternative: Kohle-Paus-Papier). Legen Sie ein Stück Pappe in das T-Shirt um zu verhindern, dass sich die Farben durchdrücken. Nun kommt das Motiv unter den zu bemalenden Stoff: Zeichnen Sie die Konturen des Motivs auf dem T-Shirt nach.

    Anschließend beginnt der schönste Teil, das gemeinsame Ausmalen. Nutzen Sie entweder Textil-Stifte oder Textilfarben aus dem Glas. Nach einer Trockenzeit muss das Kunstwerk nur noch fixiert werden: Legen sie ein dünnes Baumwolltuch auf das Gemälde und bügeln sie dieses etwa fünf Minuten lang auf Baumwolltemperatur ohne Dampf

baby-t-shirt

Tipp 1: Verwenden Sie appreturfreien Baumwollstoff. Appretur ist eine chemische Behandlung von Textilien – durch diese haften Farben deutlich schlechter. Achten Sie bereits beim Kauf auf appreturfreien Stoff!

Tipp 2: Für kleinere Kinder eignen sich Stifte besser als Farben aus dem Glas – die Trockenzeit ist kürzer und die „Klecker-Gefahr“ geringer. 


 

T-Shirt mit Kartoffeldruck

Mit dem Kartoffeldruck wird ein einfaches Kinder-T-Shirt zum kleinen Kunstwerk! Und dabei macht dieser Textildruck auch noch ganz schön viel Spaß und die nötigen Utensilien sind schnell zur Hand.

– Sie brauchen: Kartoffeln, Stoffmalfarbe, Pinsel, kleines und großes Messer oder Plätzchenformen, Zeitungspapier, Karton. 

– Und so geht’s: Legen Sie einen Karton zwischen Vorder- und Rückseite des T-Shirts, damit die Rückseite des Shirts nicht mitbedruckt wird. Entwerfen Sie ein Motiv auf einem Papier (z.B. eine Katzenpfote). Halbieren Sie die Kartoffel und trocknen Sie die Stärke ab. Übertragen Sie nun ihr Motiv auf die Schnittfläche, z.B. mit einem Filzstift und kerben Sie das Motiv anschließend aus, so dass eine Art Stempel entsteht. Nun die Farben mit dem Pinsel auf den Stempel auftragen und nach einem Testdruck das Motiv auf ein Shirt drucken. Nun das Shirt trocknen lassen.

Tipp 3: Machen Sie einen Probedruck auf einem Stoffrest, bevor Sie loslegen. So erkennen Sie, ob die Farbmenge ausreicht. Zu viel Farbe lässt die Ränder verschwimmen!

Tipp 4: Kombinieren Sie den Druck mit Knöpfen und Nieten, die passend zum Motiv angenäht werden!

Tipp 5: Bemalen Sie den Stempel mit zwei unterschiedlichen Farben. Die ineinanderfließenden Farben ergeben einen besonderen Effekt!


 

T-Shirt von einer Firma bedrucken lassen

Witzige Designs auf Kinderkleidung machen den Alltag bunt! Mithilfe des Internets können Motive ganz einfach selbst professionell gestaltet werden.

farben

– Sie brauchen: Internet
– Und so geht’s: Einfach im Netz die Website einer Firma auswählen, die Kinder-T-Shirts bedruckt und dort mit wenigen Klicks das eigene Motiv gestalten. Meist wählt man zuerst Schnitt, Farbe und Material des Shirts. Anschließend ein virtuelles Motiv aus der Kollektion der Firma auswählen oder ein selbstgestaltetes Motiv hochladen und wie gewünscht auf dem Modell anbringen. T-Shirt in Warenkorb legen, Bestellung abschicken und schon bald wird das Kunstwerk zugeschickt. Wer eine größere Stückzahl benötigt, sollte auf die Arbeit von Profis in Sachen Textildruck zurückgreifen – hier ist meist ein Siebdruck auf Kinder-T-Shirts die beste Wahl und ab etwa 15 Stk. auch wesentlich günstiger.

Tipp 6: Verwenden Sie die Lieblingsmotive ihrer Kinder für den Druck, z.B. Märchenfiguren aus den liebsten Lesebüchern.

Tipp 7: Falls Sie ihre eigene Grafik auf die Gestaltungsplattform hochladen möchten, sollten Sie die Dateiformate .jpg, .png, .bmp oder .tif verwenden. Achten Sie auf die maximale Dateigröße (meist um die 10 MB) und auf die Mindestauflösung (mindestens 200 dpi, ideal 300 dpi).


 

T-Shirt mit Tier-Aufnäher

  • Mit einem Stückchen buntem Stoff wird ein einfaches T-Shirt zum Hingucker – bestimmt nicht nur für die Kinder ein tierischer Spaß!

– Sie brauchen: Ein Stück bunten Baumwollstoff (z.B. 15 x 25 Zentimeter für einen Tierkörper), eine Sticknadel, schwarzes Stopfgarn für das Auge, eine Nähmaschine, einen Stift, Papier, Vliesofix, Bügeleisen

– Und so geht’s: Suchen Sie im Netz nach Vorlagen für Tiere. Sie finden zahlreiche Vorlagen, die Tiere von der Seite oder von vorne abbilden (z.B. Meerschweinchen) und so ideale Konturen bieten. Drucken Sie die Vorlage aus und schneiden Sie diese aus. Mit der Schablone nun die Umrisse des Meerschweinchens (oder des Hasen etc.) auf die glatte Seite des Vliesofix zeichnen und anschließend mit zwei Zentimeter Abstand zu den Linien ausschneiden. Vliesofix-Körper mit der rauen Seite auf die linke Stoffseite bügeln und nun den Körper genau der Linie entlang gemeinsam mit dem Stoff ausschneiden. Die Papierseite des Vliesofix abziehen und nun den Tierkörper auf dem T-Shirt platzieren und aufbügeln. Mit etwas schwarzem Garn können nun noch die Augen des Tieres genäht werden.

Tipp 8: Vliesofix ist ideal für das einfache Anbringen von Applikationen. Das doppelseitige Klebepapier wird zuerst auf die Rückseite des Stoffes gebügelt. Dann wird das Papier auf dem Vliesofix abgezogen und die Applikation wird direkt auf das Shirt gebügelt. Eignet sich auch bestens für Aufbügel-Flicken!

Tipp 9: Damit das Vliesofix auch alle Waschgänge hindurch hält, sollte die Applikation noch mit einem Zick-Zack-Stich umnäht werden.

Tipp 10: Wie wäre es mit einem Shirt, auf dem das „Lieblingstier“ des Kindes prangt? Suchen Sie das Motiv gemeinsam mit den Kleinen aus – sie werden es lieben!

Speak Your Mind

*